Newsletter: Bedingungsloses Grundeinkommen im Nationalrat

Voraussichtlich m Herbst 2016 stimmt die Schweiz über das bedingungslose Grundeinkommen ab. Davor wird das Parlament darüber beraten und eine Empfehlung abgeben. Dieser Prozess hat am vergangenen Freitag begonnen, indem die Sozialkommission des Nationalrats darüber diskutierte. Der «Tages-Anzeiger» hat dazu eine lesenswerte Standortbestimmung geschrieben.

Somit rutscht das Thema Grundeinkommen wieder ein Stück nach oben in der öffentlichen Agenda, wird aber fälschlicherweise oft für eine neue Sozialversicherung gehalten. Vielmehr ist das Grundeinkommen jedoch ein neues Menschenrecht, welches dazu führt, dass wir selbstbestimmter tätig sein können.Es ermöglicht eine menschlichere Wirtschaft, einen klügeren Umgang mit unseren materiellen Errungenschaften und einen neuen Begriff von Arbeit.

Bereits hat sich die Nationalratskommission gegen einen indirekten Gegenvorschlag zur Initiative entschieden. Zur Initiative selbst hat sie jedoch noch keinen Entscheid gefällt. Nach der Wintersession soll das Geschäft wieder aufgenommen werden.

Beste Grüsse

Christian Müller & Daniel Straub

 

PS. Nicht nur die Politik diskutiert das bedingungslose Grundeinkommen. Auch «die Philosophen» nehmen sich des Themas an in einem Themendossier auf der Website philosophie.ch.

FacebookTwitterGoogle+Google GmailPrint

Comments

  1. Danke fuer Euer Engagement ! Ich wuenschte jemand aus der Schweiz koennte mal durch Grossbrittanien touren, wo die Basic Income Aktivisten noch immer in erster Linie die Armutsbekaempfung als Argument anfuehren…

Leave a comment