Latest articles

demokratie

Neues Buch zum Grundeinkommen

Aus dem Geist der Demokratie: Bedingungsloses Grundeinkommen So lautet der Titel des Buches von Sascha Liebermann, das im Verlag Humanities Online soeben erschienen ist. Es ist sowohl in Druckform als auch als PDF-Format beziehbar.   Hier der Ankündigungstext: Mehr als zehn Jahre währt die jüngere Diskussion über ein Bedingungsloses Grundeinkommen in Deutschland – seit einigen…

michael

Bedingungsloses Grundeinkommen – Macht Geld faul?

Ausgezeichnetes Portrait über Michael Bohmeyer in der ZEIT: Macht Geld faul?   Ausschnitte: “Schüler und Unternehmer, Student und Firmenchef: In Bohmeyers Leben flossen Phasen ineinander, die sonst getrennt sind – und zwei konträre Systeme. Als er 1984 auf die Welt kam, stand noch die Mauer, 16 Jahre später sollte er für ein Austauschjahr nach Michigan…

HR-Debatte_13

HR-Debatte Bedingungsloses Grundeinkommen

“Jeder Mensch, der in der Schweiz lebt, erhält ein Einkommen, das seine Existenz sichert. Was Fabian Schnell von Economiesuisse für das Ende des Schweizer Wohlstands hält, bedeutet für ­Initianten-Vertreter Daniel Straub die Befreiung der Menschen von sinnentleerten Tätigkeiten.” Zu den Beiträgen Daniel Straub “Durch die partielle Entkoppelung von Arbeit und Einkommen leistet das bedingungslose Grundeinkommen…

kovce

Aphorismen zum Grundeinkommen

Philip Kovce Foto: Stefan Pangritz       Aller Anfang ist schwer – es sei denn, man fängt einfach an.     Entschiedene Gegner sind angenehmer als unentschiedene Befürworter.     Freizeit ist eine Form der Freiheit: ihre Pubertät.     Die Arbeitsgesellschaft kämpft um ihr Überleben, das längst ohne sie gesichert ist.    …

patrick_spaet_foto

Adieu, Jobs! Willkommen, Maschine!

Der Journalist Patrick Spät analysiert bei ZEIT ONLINE die Folgen der Digitalisierung für die Arbeitswelt von heute und morgen. Was heißt es, dass immer mehr Jobs von Maschinen übernommen werden? Und was heißt das für die Einkommen, die an Arbeit gebunden sind? Auf diese Grundeinkommensfrage fehlt dem Autor leider die Antwort: das Grundeinkommen!  Adieu, Jobs!…

bernhard.maris

Grundeinkommens-Vordenker unter den Mordopfern von Charlie Hebdo

Der Journalist und Ökonom Bernard Maris ist einer der zwölf Ermordeten beim Terroranschlag auf Charlie Hebdo. Der Mitinhaber der Zeitschrift ist bekannt als Vertreter neuer Perspektiven für unsere Wirtschaft und Gesellschaft. Er arbeitete unter dem Pseudonym „Oncle Bernard“ und schrieb für Le Nouvel Observateur, Le Figaro, Le Monde und Charlie Hebdo. „Das Grundeinkommen trennt die…