Schweizer Radio zum Grundeinkommen

SRF News

Utopie in Griffnähe

Geld vom Staat, ohne Gegenleistung: Eine bunte Allianz hat in Bern die Volks-Initiative für ein „Bedingungsloses Grundeinkommen eingereicht. Klingt verlockend. Doch die meisten Gewerkschaften sind schon mal dagegen.

 

SRF Rendez-vous

Volks-Initiative für bedingungsloses Grundeinkommen eingereicht

2500 Franken, jeden Monat, einfach so und ohne Gegenleistung. Die Schweizer Bevölkerung wird bald über das «bedingungslose Grundeinkommen» abstimmen. Bloss eine Vision? Und wer soll das bezahlen? Ein Streitgespräch mit zwei Gewerkschaftern.

 

SRF News aktuell

Das bedingungslose Grundeinkommen: Utopie oder briliante Lösung?

Die Schweizer Stimmberechtigten werden aller Voraussicht nach in den kommenden Jahren über ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle abstimmen. Am Freitag reichten die Initianten die Unterschriften bei der Bundeskanzlei in Bern ein. Was sind die Gründe für und gegen das Grundeinkommen?

Pro: «Ein wichtiger Denkanstoss für die Gesellschaft»
Die Initiative soll «der ganzen Bevölkerung ein menschenwürdiges Dasein und die Teilnahme am öffentlichen Leben ermöglichen». Den Initianten schwebt ein Einkommen in der Grössenordnung von monatlich 2500 Franken vor.

Silvia Schenker ist Basler Nationalrätin für die SP. Sie unterstützt die Initiative für ein Grundeinkommen, gibt ihr allerdings wenig Chancen.

Contra: «Gefährlich für unsere Sozialversicherungen»
Gegen das bedingungslose Grundeinkommen ist der Waadtländer SP-Nationalrat Jean-Christophe Schwaab. Er ist Mitglied der Geschäftsleitung des Bankpersonalverbandes.

Schwaab sieht viele Mängel bei der Initiative und sagt auch, dass sie die Sozialwerke in der Schweiz gefährde.

 

RTS INFO

L’initiative pour un revenu de base inconditionnel déposée à Berne

Munie de plus de 125’000 signatures, l’initiative populaire pour garantir un revenu de base inconditionnel pour tous a été déposée vendredi à la Chancellerie fédérale.

 

RTS INFO

Les questions soulevées par l’initiative pour un revenu de base inconditionnel

Un sociologue belge et un économiste français s’expriment sur l’initiative pour un revenu de base inconditionnel qui a été déposée vendredi à Berne en répondant à quelques questions-clés.

 

RSI Info

130’000 firme per un reddito di base

Il testo dell’iniziativa chiede che lo Stato garantisca un salario di 2’500 franchi per tutti, lavoratori e non

Comments

  1. Dass Leute wie Herr Schwaab als Mitglied eines Bankenverbandes gegen dieses Grundeinkommen lobbyieren ist ja klar, denn ohne eine radikale Reform des gegenwärtigen Banking- und Steuersystems ist ein bedingungsloses Grundeinkommen nicht möglich.

Leave a comment