Rekordplan(e) fürs Guinness- Buch: In Rüti entsteht das weltgrösste Plakat

In Rüti, in einem Bergtal hinter Glarus, hat das Team «Grösste Frage der Welt» diese Woche in einer leerstehenden Fabrik, das «Grösste Plakat der Welt» gemalt.

Die Zeitung Südostschweiz hat das Team besucht und einen schönen und treffenden Bericht geschrieben:

Rekordplan(e) fürs Guinness- Buch: In Rüti entsteht das weltgrösste Plakat PDF

 

«Aus der ganzen Schweiz sind sie nach Rüti gekommen, alle vier Landessprachen seien vertreten. Ist das Projekt fertig, werden die gut sechs Tonnen Lastwagenblache nach Genf transportiert. Und auf der Plaine du Plainpalais wird das Plakat in seiner ganzen Grösse ausgelegt. Unter den Augen der Guiness-Buch-Experten, die den Rekord prüfen.

Der öffentliche Platz sei als Einziger in der Schweiz gross genug, erklärt Sturzenegger: «Der Bundesplatz in
Bern und die Sechseläutenwiese in Zürich sind zu klein.» Und die Plaine du Plainpalais im internationalen Genf, auf der sonst Märkte, Zirkus und Kulturveranstaltungen stattfinden, sei ein «Platz für alle Menschen».

Per Crowdfunding haben die Initianten bereits über 1200 solche Taschen verkaufen und damit ihr Projekt
weitgehend finanzieren können, wie Sturzenegger erklärt. 190 000 Franken seien schon beisammen, von ganz vielen Einzelpersonen gespendet. Wobei sehr viel mehr drinliegen würde, denn die Blachen würden für gegen 20 000 Taschen reichen: «Und die grosse Frage wird mit der Trägerin oder dem Träger weiterleben.»

Bereits seien sie nach Berlin eingeladen worden, das Plakat auch dort auszulegen, freut sich Hanes Sturzenegger. Die Frage nach einem bedingungslosen Grundeinkommen für alle werde auch in Deutschland breit diskutiert. Wobei es in der deutschen Hauptstadt auch nicht an einem genügend grossen Platz fehlen dürfte.»

www.startnext.com: Die grösste Frage

 

 

Comments

Leave a comment