Erich Fromm

Erich Fromm ist ein Pionier der Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens. Das Zitat stammt aus einem Artikel, den Fromm 1966 geschrieben hat:

Psycholgische Aspekte zur Frage eines garantierten Einkommens für alle

 

Dort schreibt er z.B. auch:
„Das garantierte Einkommen würde nicht nur aus dem Schlagwort „Freiheit“ eine Realität machen, es würde auch ein tief in der religiösen und humanistischen Tradition des Westens verwurzeltes Prinzip bestätigen, daß der Mensch unter allen Umständen das Recht hat zu leben. Dieses Recht auf Leben, Nahrung und Unterkunft, auf medizinische Versorgung, Bildung usw. ist ein dem Menschen angeborenes Recht, das unter keinen Umständen eingeschränkt werden darf, nicht einmal im Hinblick darauf, ob der Betreffende für die Gesellschaft „von Nutzen ist“.“

Und schliesslich zur Unterscheideung von Idee und Ideologie:
„Wenn die Idee den Menschen innerlich berührt, wird sie zu einer der mächtigsten Waffen, weil sie Begeisterung und Hingabe weckt und die menschliche Energie stärkt und in bestimmte Bahnen lenkt. … Die große Chance für alle, die eine neue Richtung einschlagen wollen, liegt darin, dass sie Ideen haben, während ihre Gegner nur über abgenützte Ideologien verfügen.“

Comments

  1. … die Idee wird zur materiellen Gewalt, wenn sie die Massen ergreift (Marx) – nur will die BGE-Idee nicht so recht die Massen „ergreifen“ und begeistern …

Leave a comment