Wie bekannt ist das Thema Grundeinkommen?

Screen-Shot-2013-05-31-at-12.12.55-PM

Judith Giovannelli-Blocher erzählte am vergangenen Dienstag an einer Veranstaltung, sie beschäftige sich seit 1952 mit dem bedingungslosen Grundeinkommen. Nach den Wortmeldungen aus dem übervollen Saal hätte man schliessen können, dass sich derzeit alle Menschen mit diesem Thema befassen. Auch bei einem Bericht kürzlich auf «Arte» entsteht der Eindruck, das Grundeinkommen gehöre in Basel zum Stadtbild. Jedoch beim Sammeln auf der Strasse merkt man, dass die Mehrheit der Leute sich noch nie mit dem Thema auseinandergesetzt hat.

Aber die Bekanntheit wächst laufend, und immer mehr Leute schalten sich in die Diskussion ein. Zum Beispiel hat sich Matthias Müller, Wirtschaftsredaktor der «Neuen Zürcher Zeitung», diese Woche kritisch beim deutschen Radiosender detektor.fm geäussert. Oder in der Mai Ausgabe von «Le Monde Diplomatique» findet man ebenfalls einen Artikel über die Entkopplung von Arbeit und Einkommen.

Damit ist die Frage noch nicht beantwortet, wie die bis heute 112’009 gesammelten Unterschriften zustande gekommen sind. Eine unterhaltsame Antwort darauf gibt der neueste Kurzfilm von Enno Schmidt.


Herzliche Grüsse für das Initiativkomitee
Daniel Straub und Christian Müller

Leave a comment