Realpolitik oder lediglich eine Utopie?

 

Das kultige Online-Magzin NEULAND greift ein Streitgespräch auf zwischen dem Direktor von economiesuisse Pascal Gentinetta (rechts im Bild) und dem Unternehmer Daniel Häni:

Grundeinkommen: Realpolitik oder lediglich Utopie?

Ausschnit:

Das Grundeinkommen als Ermächtigung zur Selbstermächtigung?

H: Ja, mehr Macht und Verantwortung beim Einzelnen. Das Grundeinkommen ist ein neues, wirtschaftliches Bürgerrecht. Und wird immer mehr zur Voraussetzung dafür, dass der Einzelne tätig werden, sich an der Gesellschaft beteiligen und Leistung erbringen kann.

Wer soll das bezahlen?

G: Das ist genau der Haken. Das bedingungslose Grundeinkommen wäre ein neues Bürgerrecht – ähnlich dem heutigen Wahl- und Stimmrecht. Aber es wäre nicht an eine Aktivität oder an eine Pflicht gebunden. Heute generieren Leute ein Einkommen, die etwas produzieren und leisten. Und Geld kann erst verteilt werden, wenn es erwirtschaftet worden ist. Aber sie wollen etwas verteilen, das noch gar nicht erarbeitet wurde. Zudem steht das bedingungslose Grundeinkommen im Widerspruch zum Fundament der sozialen Marktwirtschaft, wonach jeder zur Gesellschaft beiträgt, was er kann, und von ihr beziehungsweise vom Staat erhält, was er wirklich braucht.

Würden sich alle auf die faule Haut legen?

G: Viele würden keiner Erwerbstätigkeit mehr nachgehen. Im schlimmsten Fall müsste man damit rechnen, dass ganze Bevölkerungskreise aus dem Arbeitsprozess aussteigen. …

 

 

Comments

  1. Leider, leider ist es natürlich eine Utopie.

    Wann kann diese Utopie Wirklichkeit werden?

    Na ja, wenn wir alle energetische Lichtwesen werden, und keiner mehr Kalorien in From von Nahrung braucht… dann können wir über ein BGE diskutieren, wenn wir so weit sind.

    Leider, leider, Herr Häni sind die Menschen aber Menschen und ihre Rechnung geht nicht auf. Die Menschen müssen essen, und das Essen kommt nicht von Nichts: Da müssen zuerst einmal Bauern, aussähen, wachsen lassen, düngen, und ernten! Anders geht es Bei Gott leider nicht, lieber Herr Häni.

    Ich bin gegen ein BGE, da es nicht geht, in der Realität: Die Utopie zu träumen, wie es in einem anderen Universum sein könnte ist schön und gut, doch haben wir heute mit Trump und anderen, andere Probleme, die real sind, Herr Häni: da nützen Sie mit einem BGE herzlich wenig!

Leave a comment