Noch 28 Tage!

Liebe Grundeinkommensfreunde!

In den kommenden Tagen werden die Abstimmungsbriefe in den Haushalten eintreffen. Wir befinden uns kurz vor dem Höhepunkt der Abstimmung! Das feiern wir mit einem Weltrekord!

Die Welt blickt auf die Schweiz
Der Weltrekord findet am 14. Mai um 11h auf dem Plaine de Plainpalais in Genf statt. Es gibt nur ein Abstimmungsplakat, dafür aber das grösste der Welt und um das zu feiern, seid ihr alle herzlich eingeladen!
>>>Schaut euch an, was die SRF Tagesschau darüber berichtet hat.

Yanis Varoufakis pro Grundeinkommen
Der absolute Höhepunkt der letzten Woche war der Besuch von Yanis Varoufakis, dem ehemaligen Finanzminister Griechenlands, Robert Reich, dem ehemaligen US-Arbeitsminister und Twitter-Investor Albert Wenger am Kongress «Zukunft der Arbeit» am GDI in Rüschlikon. Beide empfehlen der Schweiz, das Grundeinkommen einzuführen.«Da schlug sich selbst Unia-Präsidentin Vania Alleva ins Lager der Ja-Stimmenden.» Alle Videos der Konferenz sind online unter >>>NEOPOLIS Network zu sehen.

Infoflyer in die Briefkästen verteilen
Kurz nach der Ankunft der Abstimmungszettel in den Briefkästen findet die schweizweite Verteilaktion der Grundeinkommen-Infoflyer statt. Mach mit und sei Postbote fürs Grundeinkommen in deinem Ort / Dorf / Stadtteil. Es können kleine Mengen von 100 Stück für eine Strasse und bis zu 5000 Stück für fleissige Bienen bezogen werden. Die Flyer sind kostenlos, wir berechnen nur das Porto. Die Infoflyer werden zwischen dem 12. und 18. Mai versendet. >>>Ich mach mit!

Deutschland will abstimmen
Am Donnerstag, den 12. Mai besucht uns der «Omnibus für direkte Demokratie in Deutschland» in Bern. Wir werden den Demokratie-Aktivisten das Schweizer Abstimmungsheft für die Abgeordneten in Berlin mitgeben. Treffpunkt 10.30 Uhr vor dem Bundeshaus. Danach steht der Omnibus bis 16.00 Uhr bei der Heiliggeistkirche am Bahnhof. >>>Wir wollen abstimmen!

Grundeinkommen für Dich
Am 17. Mai wird das erste Grundeinkommen in der Schweiz verlost! 6900 Menschen möchten das Grundeinkommen gewinnen, welches auf der Crowdfundingplattform «we make it» 500 Menschen zusammengetragen haben.

Grundeinkommen – Das Fest
Am 5. Juni möchten wir DICH, deine Freunde und deine Familie samt Kindern zu dem grossen Abstimmungsfest nach Basel ins «unternehmen mitte» einladen. Euch erwartet Spiel und Spass für Gross und Klein, Sound und Tanz für Ja und Nein. Genaue Infos folgen bald, markiere dir den 5. Juni aber bereits >>>jetzt fett in der Agenda!

Lange Nacht
Wer die «Lange Nacht des Grundeinkommens» im Theater Basel verpasst hat, kann auf diesem Kanal die einzelnen Episoden anschauen: >>>Grundeinkommen TV

Clown pflanzt Grundeinkommensbäume
Neben Herrn Varoufakis ist auch Clown Schwuppdibupp Befürworter. Er pflanzt in der ganzen Schweiz Grundeinkommensbäume. Am 22. Mai geht es los >>>Baum für die Zukunft

Die Überraschung der Woche
Alleine in der deutschsprachigen Schweiz sind diese Woche 219 Medieneinträge mit den Stichwort «Grundeinkommen» verzeichnet. BILANZ hat das zum Thema gemacht und schreibt in einem längeren Beitrag gegen das Grundeinkommen:
«An Aufmerksamkeit fehlt es nicht: Innert Monaten wurde der Begriff «Grundeinkommen» mehr als tausend Mal in Schweizer Pressemedien publiziert. Zum Vergleich: Die SVP schaffte es mit ihrer Wortschöpfung «Masseneinwanderung» im Jahr vor dem Abstimmungsfebruar 2014 rund 2300 Mal in die Presse.»

Die besten Medienberichte
ZEIT ONLINE: Drei Modelle, ein Traum
SRF ECO: Bedingungsloses Grundeinkommen: Vielleicht die Lösung für die USA
SRF ECO: Andy Stern über die Notwendigkeit eines Grundeinkommens
SRF ECO: Albert Wenger über die Entkopplung von Arbeit und Geld
Neue Luzerner Zeitung: «Das Geld ist schon vorhanden»
Tages-Anzeiger: «Ohne Grundeinkommen wird es nicht gehen»
20 Minuten: Perfekte Schweiz oder bedingungsloses Chaos?
SWISSINFO: Schweiz bringt Schwung in deutsche Debatte
Tages-Anzeiger: «Das Grundeinkommen ist nicht genug»
NZZ: Die Grundeinkommen-Initiative auf einen Blick
Tages-Anzeiger: Wer, wen nicht die Schweiz?
Blick: Weniger «humanistisches Modell» als das der Schweizer Initianten
SRF Tagesschau: Kreative Kampagne «bedingungsloses Grundeinkommen»
Tages-Anzeiger: Warum Twitter-Investor Albert Wenger das Grundeinkommen befürwortet
FAZ: Geld für alle
USATODAY: Global first? Every Swiss could be guaranteed $2,600 a month tax-free
Berner Zeitung: «Wir kokettieren mit unserem Stress»
Tages-Anzeiger: Grundeinkommen – Fluch oder Segen für die Frauen?

Es grüssen herzlich aus Basel,
Amelie Böing, Armin Steuernagel, Benjamin Brockhaus, Birgit Ebel, Börries Hornemann, Che Wagner, Dani Graf, Daniel Häni, Enno Schmidt, Fanny Oppler, Hanes Sturzenegger, Helias Mackay, Irina Studhalter, Jürg Montalta, Kim-Fabian von Dall’Armi, Magdalena Vollmer, Marilola Wili, Meret Vischer, Philip Kovce, Ralph Moser, Selma Bausinger, Silvan Groher, Tobias Handorf,

Pola und Manuel
***
Kampagnen-Team Basel
Grundeinkommen JA
[email protected].ch
www.grundeinkommen.ch
www.ja-oui-si.ch
www.ja-oui-si.myshopify.com

 

Comments

  1. Am meisten freuen wir uns über die Zustimmung des Clowns. Eine eindeutigere Einstufung der Grundeinkommensbefürworter als der des Clowns gibt es nicht.

    Ihr seid Clowns!

    • Nein – wir sind Hofnarren – das sind die Personen die den Regierenden die Leviten auf eine humorvolle ART lesen dürfen ohne dabei den Kopf zu verlieren!

    • Hey Fenner, kannst Du Dir vorstellen warum der Neantertaler ausgestorben ist?
      Die Antwort ist ganz einfach:
      Er hat sich nie verändert, 100’000 Jahre lang benutze er die gleichen Werkzeuge, jagte die gleichen Bisons, lebte in der gleichen Höhle im gleichen Tal, er veränderte sich nie. Er verreiste nie, trug immer die gleiche Art von Kleidung, als er dann mit dem Homo Erectus Kontakt hatte, fing er an Sachen nachzumachen, aber er machte nie eigene, weil er sich einfach keine Zukunft vorstellen konnte. Er hatte auch keine, denn er änderte sich nie, er hatte keine Visionen.
      Hey Fenner, bist Du etwa ein Neantertaler von heute?
      Du hast keine Chance, Deine Zeit ist abgelaufen, die Evolution des Bewusstseins hat Dich doch längst überholt!
      Sorry Mate!

      • Hallo Herr Rutz,

        genau so sehe ich das auch. Ergänzend zu Ihrem sehr zutreffenden Kommentar:

        Vor gar nicht A-L-L zu langer Zeit sagte man den Menschen, dass ihr euch mit einer Apparatur in der Hand über den ganzen Erdball unterhalten könnt. Viele glaubten es nicht-konnten es sich NIEMALS vorstellen und stempelten diese These als spinnerhaft und wahnsinnig ab. Ja noch mehr: sie sperrten die, die jenes sagten- zumindest erst einmal gedanklich- einfach weg. Damit war die Sache für sie erledigt.
        Und siehe da: Heute ist es selbstverständlich und normal jene Apparatur zu nutzen. und das ZUM WOHLE aller: Das Telefon wurde auf einmal zugelassen. auch von den Skeptikern!!
        Und ich sage hier; wie so oft zuvor auch: Jenes bedingungslose Grundeinkommen ist auch schon da und wird schließlich von den heutigen Skeptikern SEHR DANKEND angenommen 😉

        Ein kleiner Tipp an jene Skeptiker-Zweifler unter uns:
        Versucht es zumindest schonmal VORAB mit BEIDES-UND Denken. lohnt sich. für A L Le Seiten und Dinge offen sein.

Leave a comment