Kongress zum Grundeinkommen – Judith Giovannelli-Blocher

Im Nachklang zum erfolgreichen Kongress zum Grundeinkommen vom 19. März 2011 in Zürich zeigen wir in loser Folge einige kurze Statements von ReferentInnen und KongressteilnehmerInnen.

Judith Giovannelli-Blocher
wuchs in der Nähe von Zürich auf, machte eine Ausbildung als Sozialarbeiterin und war Abteilungsleiterin der Fachhochschule für Sozialarbeit in Bern. Später wirkte sie als freiberufliche Organisationsberaterin, Supervisorin und Leiterin von Kursen zum Thema älter werden. Heute lebt sie als freie Schriftstellerin in Biel.

Links
www.bedingungslos.ch
www.grundeinkommen.ch
www.grundeinkommen.tv
www.stiftung-kulturimpuls.ch

Interview bei > Youtube

Comments

  1. Ich war gestern an der Veranstaltung im KKL in Luzern, die Herr Enno Schmidt hervorranged moderierte. Alle Referenten und die Referentin waren sehr autentisch. Ohne Euphorie, sondern mit viel Feingefühl und Engagement wurde argumentiert. Ein überzeugender Anlass.
    Besten Dank. Ute Andree

  2. die schweizer Variante, das das Grundeinkommen von unten in die bestehenden Bezüge hineinwächst, wäre die einzige Möglichkeit sowas realistisch zu handhaben; ganz im Gegensatz zu den völlig utopischen Ideen von Leuten wie G. Werner u.a.
    ein Hoch auf den schweizer Realitätssinn!

Leave a comment