>Das neoliberale Grundeinkommen

>

Thomas Straubhaar, Leiter des Hamburgischen Welt-Wirtschafts-Instituts, begründet seine Neo-Liberale Variante eines Grundeinkommens auf der Titelseite von Finanz und Wirtschaft.

Straubhaar – ein Schweizer übrigens – bezeichnet das Grundeinkommen für Deutschland als „sozialpolitische Revolution“. Für die Schweiz allerdings gehe das zu weit, da genüge ihm eine entsprechende „Evolution“. Die Risiken eines Grundeinkommens seien abzuwägen gegenüber den Risken des Festhaltens am heutigen System. Das schmeckt nach Sparmassnahme! Lesen sie dazu und weiteren heiklen Stellen den Kommentar von Enno Schmidt.

Artikel als PDF lesen

Kommentar von Enno Schmidt als PDF lesen

Leave a comment