Adrienne Goehler

 

Adrienne Goehler ist Kuratorin und Autorin und war Kultur- und  Wissenschaftssenatorin in Berlin und Präsidentin der Kunsthochschule in Hamburg. Sie plädiert aus der Sicht der Kunst für das Grundeinkommen.

In ihrem Buch Verflüssigungen (Wege und Umwege vom Sozialstatt zur Kulturgesellschaft, Campus 2006) beschreibt sie das Grundeinkommen als Perspektive des 21. Jahrhunderts:

„Deutschland hat ein enormes kreatives und kulturelles Potenzial. Der Skandal ist: Es wird nicht zum Wohle der Gesellschaft genutzt.Wissenschaft und Künste bleiben im Ghetto, die Politik schottet sich ab. Adrienne Goehler zeichnet einen radikalen Gegenentwurf.“

Zusammen mit Götz Werner publiziert sie 2010 das Buch 1000 Euro für jeden im Econ Verlag.

Adrienne Goehler im ZDF Nachtstudio

Beiträge mit Adrienne Goehler

 

Leave a comment