Lange Nacht des Grundeinkommens

 

MAXIM GORKI THEATER BERLIN

Mo 07.12.2015 18:00 – 01:00 Foyer
Eintritt frei!

ZUM PROGRAMM

gorki_grundeinkommen

Die Schweiz ist das erste Land, welches 2016 über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens abstimmt. Die Idee ist, jenen Teil des Einkommens, den man unbedingt zum Leben braucht, bedingungslos zu gewährleisten. Sozialisten und Kapitalisten, Liberale und Konservative, Unternehmer und Gewerkschafter bekämpfen den Vorschlag – und begeistern sich für ihn. Der Grund dafür: Das bedingungslose Grundeinkommen stellt die richtigen Fragen.

 

Bühne frei:
Was würden Sie arbeiten, wenn für Ihr Einkommen gesorgt wäre?
Wie frei sind wir, wenn wir niemanden mehr zwingen?
Was trauen Sie sich selbst zu und was den anderen?
Wer bestimmt, wenn jeder selbst bestimmt?
Wofür stehen Sie morgens auf?
Wie soll das finanziert werden?
Ja, aber…?

Konzeption & Moderation & Gäste der LANGEN NACHT DES GRUNDEINKOMMENS:
Daniel Häni & Philip Kovce im Gespräch mit: Hans-Christian Ströbele, Adrienne Goehler, Ralph Boes, Susanne Wiest, Johannes Ponader, Marilola Wili, Che Wagner, Regula Stämpfli, Sascha Liebermann, Kai Doering, Michael Opielka, Pola Rapatt, Enno Schmidt, Alexander Tschernek, Kim-Fabian von Dall’Armi, Meera Zaremba, Theo Wehner, Alix Faßmann, Micha Bohmeyer, Gerald Häfner, Armin Steuernagel u. a.

18 Uhr
Begrüßung
Lesung Alexander Tschernek
Gespräch BERLINER RUNDE
Ralph Boes, Meera Zaremba, Michael Bohmeyer

19 Uhr
Lesung Alexander Tschernek
Gespräch GRUNDEINKOMMEN UND GESELLSCHAFT
Alix Faßmann, Regula Stämpfli, Adrienne Goehler

20 Uhr
Lesung Alexander Tschernek
Gespräch GRUNDEINKOMMEN UND WISSENSCHAFT
Sascha Liebermann, Michael Opielka, Theo Wehner

21 Uhr
Lesung Alexander Tschernek
Live POLA RENNT
Pola Rapatt im Gespräch mit Anonymus

22 Uhr
Lesung Alexander Tschernek
Gespräch GRUNDEINKOMMEN UND POLITIK
Hans-Christian Ströbele, Kai Doering, Gerald Häfner

23 Uhr
Lesung Alexander Tschernek
Gespräch SCHWEIZER RUNDE
Generation Grundeinkommen

24 Uhr
Lesung Alexander Tschernek
Verlosung GRUNDEINKOMMEN
Mein Grundeinkommen verlost fünf Grundeinkommen!

grundeinkommen_gorki

«Soviel Grundeinkommen gab’s noch nie.»

FacebookTwitterGoogle+Google GmailPrint

Comments

  1. Hallo :)))

    So aufgeregt war ich glaub noch nie man kann es schwer erwarten 🙂
    Tolle Arbeit aufjedenfall so ein Projekt und das für die ganze Gesellschaft eigentlich hammer Arbeit.

  2. Gerade heute hat Bundesrat Berset eine deutliche Verschärfung der Invalidenversicherung angekündigt. Das soziale Klima wird kühler in unserem Land. Wie unverantwortlich ist es da eine Bombe zu werfen und alle in einen Topf zu werfen und das bedingungslose Grundeinkommen zu fordern. Es gibt Leute, die können nicht und die sollen nun das Gleiche erhalten wie jemand der einfach nicht will? Ja, geht’s denn noch? Alle würden unter einen Generalverdacht gestellt werden sich vor der Arbeit drücken zu wollen: Behinderte müssten sich wieder rechtfertigen, wenn sie noch Ansprüche über das BGE hinaus haben.
    Hört Euch mal Berset heute mittag an:
    https://www.youtube.com/watch?v=XhiYO54nGg4
    und hört wie wichtig es ihm ist, Leute IN den Arbeitsmarkt zu überführen, NICHT von ihm weg!
    Leute, ihr habt wirklich einen an der Waffel!

    • SVP – frei bleiben, hast Du angst vor Dir selbst? Wahrscheinlich schon. Lass diese Angst, sie bringt dir nicht sonderlich viel. Aber solche Ängste sind auch therapierbar. Also, tu was gegen Deine Ängste, das ist das Beste was Du tun kannst, der größte Beitrag denn du leisten kannst. Wir sind nicht alle gleich, wir sind alle EINS.
      Melde Dich bei mir, ich werde Dir sehr gerne helfen.

  3. 66.000 Bewerber sind ne Menge. Aber 60.000 per Crowdfunding eingesammelte Euro (für 5 Personen für ein Jahr) innerhalb so kurzer Zeit zusammen bekommen zu haben sind einfach unglaublich!
    6 aus 49 hat eine Wahrscheinlichkeit von 140 Millionen; hier ist sie noch ein wenig geringer…aber dabeisein ist alles!

  4. Wieso könnt Ihr sowas (aber der deutsche Staat gar nicht oder nur in geringstem Umfang).
    Mein Grundeinkommen reicht jedenfalls z. Zt. nicht
    bei weitem – obwohl ich 60-80 Std. arbeite.

    Sehe ich mir aber Spielergehälter beim Fussball an und/oder diese Super-Spendengalas (wobei das meiste
    Geld wohl für die Charity-Spektakel draufgeht), dann hebt sich mir die Hutschnur!

    Gerne würde ich Lehrstellen anbieten – wenn ich mir diese leisten könnte.

    Lohnt sich ehrliche Arbeit überhaupt noch ?????

  5. Diese initiative der langen nacht finde ich wunderbar. Als Italiener (in Konstanz wohnend) finde ich dass es in Italien viel zu wenig und nicht richtig gesprochen wird (es wird z.B. Öfters behauptet, in Deutschland gäbe es schon ein „Einkommen der Bürgerschaft – Reddito di cittadinanza). Ich wäre bereit euer Buch zu übersetzen. Interesse? Schreiben Sie mir.

  6. Vielen Dank für euren Einsatz.

    Macht weiter so das wir noch mehr Unterstützer bekommen und so der Politik zeigen wie wichtig dieses Thema ist.

    Mit sonnigen Grüßen

    Michael Baar

  7. Es ist unglaublich wie diese -noch immer viel zu kleine- Lawine rolllllt!
    Schade, dass ich im Schwarzwald zu weit weg wohne um Daniel Häni und Co morgen er-leben zu können. Aber es gibt ja Internet was mich hoffentlich dabei sein lässt.
    ToiToiToi.
    viola

Leave a comment