Enno Schmidt

Enno Schmidt ist Künstler, Autor und Filmemacher. Er lebt und arbeitet in Basel.

Enno Schmidt studierte Malerei an der Hochschule für Bildende Künste in Frankfurt/M, war geschäftsführender Gesellschafter des von ihm mitbegründeten “Unternehmen Wirtschaft und Kunst – erweitert“ und lehrte am Institut für Entrepreneurship an der Universität Karlsruhe und im Bereich Social Sculpture an der Oxford Brookes University. Ausstellungen im In- und Ausland, Unternehmensbetrachtungen.

Schmidt gründete 2006 zusammen mit dem Unternehmer Daniel Häni die Initiative Grundeinkommen. Sein Film „Grundeinkommen – ein Kulturimpuls“ in Zusammenarbeit mit Daniel Häni hat die Debatte um ein bedingungsloses Grundeinkommen nachhaltig mitgeprägt und wurde in mehrere Sprachen übersetzt. Mit seinen Vorträgen und als Autor, mit zahlreichen Filmen und Interviews hat er zum Erfolg der Volksinitiative beigetragen. Jetzt geht es um die Kampagne zur Volksabstimmung und deren internationale Ausstrahlung.

Seit 2009 lebt Enno Schmidt in Basel. Er ist Präsident der Stiftung Kulturimpuls Schweiz.

 

Statements:

„Es gibt soviel Arbeit, wie es Menschen gibt.“
„Ein Einkommen ist wie Luft unter den Flügeln.“
„Die Rationalisierung hat ihre Grenze am Lebendigen”
„Wenn Arbeit nicht Kulturarbeit ist, wird alles zur Monokultur.“
„Das Grundeinkommen stärkt die Individualität gegenüber den Systemen.“
„Das bedingungslose Grundeinkommen ist die erste positive Vision des 21. Jahrhunderts.“

 

Presse / Medien:

How a ’stupid painter from Switzerland’ is revolutionizing work (PBS NEWSHOUR) 2014
Idea of paying citizens …
Income for all (ALJAZEERA / THE STREAM) 2014
Switzerland’s proposal … (The Nwe York Times / Magazin) 2013
Switzerland to vote on … (RT RUPTLY tv) 2013
Bedingungsloses Grundeinkommen? (Männerzeitung) 2011
Einkommen, ohne zu arbeiten(FAZ) 2009
Die Begründung des Grundeinkommens aus der Kunst 2006

Beiträge von Enno Schmidt

 

Kontakt:

[email protected]
0041 61 535 85 93
0041 79 44 36126
Facebook Enno Schmidt
www.enno-schmidt.ch

 

FacebookTwitterGoogle+Google GmailPrint

Comments

  1. Natürliches Licht ist die eigentliche Ernährung heute neben der auf Profit gegründeten Nahrungsindustrie, die uns kaum mehr ernährt, da sie ohne Liebe produziert wird. Schön, wenn Sonnen- und Himmelslicht gespiegelt sogar in Keller gelangen. Das hört sich erfreulich an. Was der in der Erdathmosphäre geschieht, wissen nur Insiders. Enno, ich glaub an die erhellende Kraft des Inneren Lichtes welches wir nun alle brauchen um die gewaltige Überzeugungsarbeit leisten zu können. Aber dann ist das bGE diw erlösende Kraft um wieder zu Ernährungsentitäten zu gelangen. Eine gewisse Vorfreude kann doch schon entstehen. RE grüsst.

Leave a comment