From Philip Kovce

Grundeinkommen komplett umsonst?

Das Onlineportal derarbeitsmarkt.ch rezensiert das neue Buch zum Grundeinkommen: Grundeinkommen komplett umsonst?   «Das Buch liest sich flüssig, die Sätze sind verständlich formuliert. Der Inhalt ist in drei Hauptkapitel gegliedert. Kernthemen sind Arbeit, Macht und Freiheit. Das Werk beherbergt zudem eine Pro- und Contra-Analyse mehrerer Politiker, Journalisten, Philosophen und Ökonomen. Ergänzt wird es durch Grundlagen…

Es ist sozial, Arbeit abzuschaffen

Interview mit Philip Kovce bei «vorwärts»: «Es ist sozial, Arbeit abzuschaffen»   «Philip Kovce kämpft für das bedingungslose Grundeinkommen. Auf der Frankfurter Buchmesse diskutierte er am Mittwoch darüber mit SPD-Vize Ralf Stegner. Im Interview mit vorwärts.de sagt Kovce, warum es sozial ist, Arbeit abzuschaffen – und warum das Grundeinkommen eine Chance für die SPD ist.…

Das bedingungslose Grundeinkommen hat nichts mit Sozialismus und Schlendrian zu tun – es würde uns von staatlicher Hilfe emanzipieren

Philipp Löpfe gibt bei watson.ch eine Einschätzung zur Debatte um das bedingungslose Grundeinkommen in der Schweiz: «Bundesrat und Parlament empfehlen, die Initiative zu einem bedingungslosen Grundeinkommen abzulehnen. Doch es zeigt sich immer mehr: Es handelt sich um eine Idee, deren Zeit gekommen zu sein scheint.» Das bedingungslose Grundeinkommen hat nichts mit Sozialismus und Schlendrian zu…

Das Existenzminimum ist unantastbar

Deutschlandradio Kultur: “Das Existenzminimum werde mit Hartz IV nicht gesichert – durch drohenden Leistungsentzug sei es Verhandlungssache, kritisiert der Ökonom Philip Kovce. Wir sollten das Sozialrecht nicht länger als Strafrecht missbrauchen, fordert er.” Das Existenzminimum ist unantastbar   Aus dem Text: «Das Existenzminimum wird dank Hartz IV nicht gesichert, sondern durch den jederzeit drohenden Leistungsentzug…

Grundeinkommen: Sozialistisches Herz und liberaler Verstand

Die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens vereint zwei Ideale: Freiheit und Solidarität. Ein kurzer Essay von Daniel Häni und Philip Kovce für «Capital»: Plädoyer für das Grundeinkommen   Ausschnitt: «Das bedingungslose Grundeinkommen vereint das Soziale mit dem Liberalen: Es ist liberal, weil es bedingungslos ist, und sozial, weil es für alle ist. Es ist für alle…

SZ: 2500 Franken für jeden – und dann?

Artikel in der Süddeutschen Zeitung zum Grundeinkommen in der Schweiz und zur Lesereise von Philip Kovce und Daniel Häni – von Charlotte Theile: 2500 Franken für jeden – und dann? (Online) 2500 Franken für jeden – und dann? (PDF)   Ausschnitt: «Die 20 Zuhörer an diesem Donnerstag sind noch nicht ganz überzeugt. “Wer backt die…

Arbeits- und Freizeit nicht trennen

Interview im Migros-Magazin: Nächstes Jahr stimmt die Schweiz über ein bedingungsloses Grundeinkommen ab. Sind wir darauf angewiesen, weil uns Roboter bald die Arbeit wegnehmen? Oder weil wir endlich die Künstlerin oder den Wissenschaftler in uns entdecken wollen? Oder weil wir ganz einfach faul sind? In ihrem Buch «Was fehlt, wenn alles da ist?» geben Daniel…

Vorhang auf fürs Grundeinkommen

Von Philipp Loser – Tagesanzeiger: «2500 Franken einfach so auf die Hand: Die Initiative hat ihren ersten Auftritt im Parlament. Acht Fragen zu einer wirklich revolutionären Idee.» Vorhang auf fürs Grundeinkommen   Ausschnitt: Bisher fand die Debatte über ein bedingungsloses Grundeinkommen eher am Rande der allgemeinen Aufmerksamkeit statt. Der Haufen von 8 Millionen Fünfräpplern vor…

Grundeinkommen ist ein Lebensmittel

Interview mit Daniel Häni und Philip Kovce in der BZ: Was das bedingungslose Grundeinkommen in der Schweiz bewirken würde (online) Grundeinkommen ist ein Lebensmittel (PDF)   Ausschnitt: In Ihrem Buch heisst es, dass die Menschen dank Grundeinkommen ihre Arbeit völlig frei wählen können. Dafür können die Firmen jederzeit ohne Gewissensbisse Arbeiter entlassen. Sind Sie also…

Grundeinkommens-Debatte im Schweizer Parlament

Der Schweizer Nationalrat debattiert am 23. September 2015 über die Volksinitiative «Für ein bedingungsloses Grundeinkommen». Er wird darüber beraten, welche Abstimmungs-Empfehlung er dem Stimmvolk geben will. Ein Woche zuvor lag im Parlament auf jedem Platz für die Nationalräte eine Leseprobe des neuen Buches von Daniel Häni und Philip Kovce: «Was fehlt, wenn alles da ist?…

Orell Füssli druckt Grundeinkommen

Orell Füssli druckt die Schweizer Franken und jetzt auch das Buch zum Grundeinkommen. Ab 22. September 2015 im Buchhandel. Am 23. September wird der Schweizer Nationalrat über die Volksinitiative «Für ein bedingungsloses Grundeinkommen» beraten und seine Abstimmungsempfehlung treffen. Die Initianten stellen den ParlamentarierInnen das Buch zur Verfügung und werden es ihnen am 16. September zwischen…

Was fehlt, wenn alles da ist?

Vorankündigung Die Schweiz ist das erste Land, welches über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens abstimmt. Die Grenze zwischen Befürwortern und Gegnern verläuft quer durch die bekannten Lager: Kapitalisten und Sozialisten, Liberale und Konservative, Unternehmer und Gewerkschafter begeistern sich für den Vorschlag – und bekämpfen ihn. Er schafft neue Allianzen und lässt alte auseinanderbrechen. Der Grund…

Philip Kovce, der realistische Utopist

Portrait von Susanna Petrin über Philip Kovce in der BZ – Foto Ralph Boes: Der Realistische Utopist   Ausschnitt: Wie würde man sich verhalten, wenn man das Grundeinkommen bekäme? 90 Prozent der Befragten einer Studie antworteten, sie würden in etwa so weitermachen wie bisher; 10 Prozent sagten, sie nähmen eine Auszeit. Was würden die Mitmenschen…

Work-Life-Schizophrenie

Was tun wir, wenn wir Arbeit und Freizeit trennen? Ein Beitrag zur Work-Life-Balance Debatte von Philip Kovce bei Deutschlandradio Kultur zum lesen und hören: Work-Life-Schizophrenie   Ausschnitt: “Wer sein Arbeiten mit seinem Leben in der Balance halten will, hält an der überholten Teilung aus dem Industriezeitalter fest. Er spaltet die Arbeit von seinem Leben und…

Aphorismen zum Grundeinkommen

Philip Kovce Foto: Stefan Pangritz       Aller Anfang ist schwer – es sei denn, man fängt einfach an.     Entschiedene Gegner sind angenehmer als unentschiedene Befürworter.     Freizeit ist eine Form der Freiheit: ihre Pubertät.     Die Arbeitsgesellschaft kämpft um ihr Überleben, das längst ohne sie gesichert ist.    …