From NEWS

Kovce_Portrait-1

Work-Life-Schizophrenie

Was tun wir, wenn wir Arbeit und Freizeit trennen? Ein Beitrag zur Work-Life-Balance Debatte von Philip Kovce bei Deutschlandradio Kultur zum lesen und hören: Work-Life-Schizophrenie   Ausschnitt: “Wer sein Arbeiten mit seinem Leben in der Balance halten will, hält an der überholten Teilung aus dem Industriezeitalter fest. Er spaltet die Arbeit von seinem Leben und…

SZ_grundeinkommen_haeni

Interview mit Daniel Häni in der SZ

Wie wird Geld ein Mittel zur Freiheit? Wie befreien wir uns von der Vorstellung, es ginge uns besser, wenn wir über andere bestimmen anstatt über uns selbst? Welche Auswirkungen hätte ein bedingungsloses Grundeinkommen durch die Fragen, die es stellt? Lea Hampel und Charlotte Theile von der Süddeutschen Zeitung haben darüber mit Daniel Häni gesprochen, einem…

handicapforum

Das bedingungslose Grundeinkommen – ein Zukunftsmodell

Die Zeitschrift der Behindertenselbsthilfe in der Region Nordwestschweiz setzt sich mit dem bedingungslosen Grundeinkommen auseinander. Was würde ein solches Grundeinkommen für Behinderte bedeuten? Was würde sich für sie verändern? Das bedingungsloses Grundeinkommen – ein Zukunftsmodell PDF 2 Seiten   Ausschnitt: “Für Menschen mit Behinderungen würde sich durch die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens einiges ändern. Sie…

demokratie

Neues Buch zum Grundeinkommen

Aus dem Geist der Demokratie: Bedingungsloses Grundeinkommen So lautet der Titel des Buches von Sascha Liebermann, das im Verlag Humanities Online soeben erschienen ist. Es ist sowohl in Druckform als auch als PDF-Format beziehbar.   Hier der Ankündigungstext: Mehr als zehn Jahre währt die jüngere Diskussion über ein Bedingungsloses Grundeinkommen in Deutschland – seit einigen…

michael

Bedingungsloses Grundeinkommen – Macht Geld faul?

Ausgezeichnetes Portrait über Michael Bohmeyer in der ZEIT: Macht Geld faul?   Ausschnitte: “Schüler und Unternehmer, Student und Firmenchef: In Bohmeyers Leben flossen Phasen ineinander, die sonst getrennt sind – und zwei konträre Systeme. Als er 1984 auf die Welt kam, stand noch die Mauer, 16 Jahre später sollte er für ein Austauschjahr nach Michigan…

HR-Debatte_13

HR-Debatte Bedingungsloses Grundeinkommen

“Jeder Mensch, der in der Schweiz lebt, erhält ein Einkommen, das seine Existenz sichert. Was Fabian Schnell von Economiesuisse für das Ende des Schweizer Wohlstands hält, bedeutet für ­Initianten-Vertreter Daniel Straub die Befreiung der Menschen von sinnentleerten Tätigkeiten.” Zu den Beiträgen Daniel Straub “Durch die partielle Entkoppelung von Arbeit und Einkommen leistet das bedingungslose Grundeinkommen…

kovce

Aphorismen zum Grundeinkommen

Philip Kovce Foto: Stefan Pangritz       Aller Anfang ist schwer – es sei denn, man fängt einfach an.     Entschiedene Gegner sind angenehmer als unentschiedene Befürworter.     Freizeit ist eine Form der Freiheit: ihre Pubertät.     Die Arbeitsgesellschaft kämpft um ihr Überleben, das längst ohne sie gesichert ist.    …

patrick_spaet_foto

Adieu, Jobs! Willkommen, Maschine!

Der Journalist Patrick Spät analysiert bei ZEIT ONLINE die Folgen der Digitalisierung für die Arbeitswelt von heute und morgen. Was heißt es, dass immer mehr Jobs von Maschinen übernommen werden? Und was heißt das für die Einkommen, die an Arbeit gebunden sind? Auf diese Grundeinkommensfrage fehlt dem Autor leider die Antwort: das Grundeinkommen!  Adieu, Jobs!…

bernhard.maris

Grundeinkommens-Vordenker unter den Mordopfern von Charlie Hebdo

Der Journalist und Ökonom Bernard Maris ist einer der zwölf Ermordeten beim Terroranschlag auf Charlie Hebdo. Der Mitinhaber der Zeitschrift ist bekannt als Vertreter neuer Perspektiven für unsere Wirtschaft und Gesellschaft. Er arbeitete unter dem Pseudonym „Oncle Bernard“ und schrieb für Le Nouvel Observateur, Le Figaro, Le Monde und Charlie Hebdo. „Das Grundeinkommen trennt die…

souveraen

Post von Susanne Wiest

Veröffentlicht bei Themen der Zeit: Als vor geraumer Zeit eine Meldung durch die sozialen Medien ging, dass möglicherweise eine Enquete-Kommission zum Thema Grundeinkommen gebildet würde, bat ich Susanne Wiest, die ja 2009 die Petition für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens initiiert hatte, um eine kurze Kommentierung dieser Meldung. Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt…

drauf2

Die Grundeinkommen Cola ist da

Die Frage kommt auf den Tisch! Die Cola der Generation Grundeinkommen ist ab sofort schweizweit im Handel: Nach Hause bestellen Schlag Deinem Stammlokal vor, die Grundeinkommen-Cola ins Sortiment aufzunehmen: Bestellung Gastronomie Wer hat sie schon Kontakt: Che Wagner 076 230 75 29 Link: Cola Webseite        

oswald.sigg

Arbeit setzt Einkommen voraus

Von Oswald Sigg für den unabhängigen Mediendienst Hälfte Die Volksinitiative „Für ein bedingungsloses Grundeinkommen“  ist eine Selten­heit. Sie fordert nicht, wie andere Volksbegehren, ultimatives Handeln ge­gen existenzielle Bedrohungen. Kein ‚Ausländer raus‘, kein ‚Abzocker weg‘, weder ‚Rettet unser Gold‘ noch das ‚Aus für die Atomenergie‘. Die Grundeinkommens-initiative fordert ihrer Natur nach die Entschleunigung der Poli­tik. Gesetzt…

polarennt.minsch.1

Pola rennt #6 – Auch Angestellte können sich selbst verwirklichen – Rudolf Minsch, Chefökonom economie­suisse

Pola sucht die besten Argumenten GEGEN ein bedingungsloses Grundeinkommen. Diesmal ist sie zum Chefökonom des wichtigsten Verbandes der Schweizer Unternehmen gereist. Rudolf Minsch | Auch Angestellte können sich selbst verwirklichen (Vimeo) Rudolf Minsch | Auch Angestellte können sich selbst verwirklichen (Youtube)         “Wir haben in der Schweiz sehr gute Jobs. Viele Leute können…

ulrich-beck

Arbeitslosigkeit ist ein Sieg – zum Tod von Ulrich Beck

Der Professor der Soziologie Ulrich Beck ist am Neujahrstag gestorben. Der 1944 Geborene zählt zu den meistrezipierten deutschen Soziologen der Gegenwart. Mitunter gehört er zu den Vordenkern des bedingungslosen Grundeinkommens. Was er darin sieht und sich davon verspricht zeigt prägnant folgendes Interview, welches Ulrich Beck 2006 dem Tagesspiegel gab: Arbeitslosigkeit ist ein Sieg   Ausschnitte:…

werner

Gretchenfrage: Ist der Mensch Mittel oder Zweck?

Ein Essay von Götz Werner. Der Beitrag erschien am 23. Dezember 2014 im Handelsblatt.   Zum Jahresende stapeln sich die Grußkarten aus den Unternehmen: Man verzichte auf teure Geschenke und spende für einen guten Zweck, heißt es dort unisono, als sei ein teures Geschenk per se kein guter Zweck – und als ginge es den…